MAC-Adressen Filter umgehen

11 07
2009

Ist es möglich eine derartige Sperrung auszuhebeln?

Die eigene MAC-Adresse zu fälschen ist für einen Wardriver oder Warwalker in aller Regel das kleinste Problem. Mit geeigneten Tools ist die Fälschung einer MAC Adresse auf Knopfdruck möglich. Schwieriger hingegen ist es, die zugelassenen MAC-Adressen auszuspionieren. Hierzu wird der Netzwerkverkehr den das drahlose Netzwerk erzeugt mitgesnifft (abgehört und protokolliert) und anschließend ausgewertet. Ist der Verkehr unverschlüsselt, kann eine gültige MAC-Adresse in kürzester Zeit bestimmt werden. Bei einem verschlüsseltem WLAN gestaltet sich dies schwieriger.

So sorgt ein ausreichend hoher WPA-Schlüssel in der Regel für genügend Sicherheit. Wird beispielsweise ein 192bit Schlüssel (24-stellig) aus zufallsgenerierten Zahlen und Buchstaben generiert und verwendet, wäre der Aufwand so enorm hoch den Verkehr zu entschlüsseln, dass es ausgeschlossen erscheint gehackt zu werden. Dies würde nicht nur eine Unmenge an Zeit kosten, sondern würde ebenfalls eine ausreichend gute Ausstattung benötigen. Beides bringt kein Hacker auf, um kostenlos surfen zu können.

Update 23.08.09: Mit der Freeware „WLAN-Netzwerkschlüssel-Programm“ können Sie sich ab sofort wirklich sichere Netzwerkschlüssel erzeugen lassen. Das kostenlose Programm bietet die verschiedenen gängigen WLAN Schlüssellängen an.