WLAN bei McDonalds

10 11
2009

wlan-bei-mcdonalds Bei McDonalds gibt es einen komplett kostenlosen WLAN-Zugang für alle!

In Australien sind seit November 2008 offene HotSpots für McDonalds-Kunden verfügbar. Darauf gehstoßen bin ich über einen Blogeintrag von meetinx, der die aktuelle Werbekampagne von McDonalds lobt.

In Deutschland gibt es im Rahmen einer Kooperation mit T-Mobile ebenfalls offene HotSpots bei McDonalds. Allerdings maximal eine Stunde am Tag.

Hintergrund der Limiterung der Surfzeit dürfte sein, dass sich die Franchiseunternehmer aus Australien kritisch über das WLAN-Angebot äußerten. Der durchschnittliche Besucher bliebe nun 3x so lange und störe hierdurch den Burgerverkauf. Kunden, die lediglich ihren Burger verspeisen wollen, finden folglich oft keinen Sitzplatz, so die Franchiseunternehmer.

Wie genau die Situation in Deutschland ist, kann ich nicht sagen. Ich muss ehrlich zugeben, dass das vollkommen an mir vorbei ging. Jedenfalls scheint das schon seit geraumer Zeit so zu sein.

So berichtete golem.de bereits im Mai 2006: McDonalds-Filialen bekommen WLAN-Hotspots. Eine Anleitung, wie das WLAN bei McDonalds genutzt wird, habe ich hier gefunden. (Die Anleitung beschreibt, wie Sie WLAN bei McDonalds nutzen. Wenn Sie selbst ein WLAN einrichten wollen, finden Sie Informationen bei den WLAN Anleitungen dieser Webseite.)

Jedenfalls gehe ich entweder zu selten zu McDonalds oder die Filialen, die ich bei Bedarf in Karlsruhe aufsuche, gehören nicht zu den teilnehmenden Restaurants. Aber dafür kann ich dort kostenlos Getränke nachschenken. 😉

4 Kommentare to WLAN bei McDonalds

Avatar

Frank

19.11.2009 um 17:21

Ich finde es durchweg positiv, dass McDonalds nun kostenloses WLAN in den Filialen zur Verfügung stellt. Durch die Verbreitung von Netbooks und Smartphones mit WLAN-Konnektivität ist es sehr praktisch, nach dem Essen kurz Mails zu checken oder ähnliches. Ich denke mal, dass diese Leistung nicht dazu gedacht ist, dass Leute mit Ihrem Laptop in den Filialen aufschlagen und stundenlang die Plätze blockieren. Die Abteilung McCafe wird dadurch natürlich auch bereichert. Möglicherweise sitzen hier bald die Leute, die früher bei Starbucks saßen 😀

Avatar

Sicherheitsblog

18.05.2010 um 10:09

Ich kann nur von Burger King berichten, denn ich schwöre aufs Grillen ;-), aber dort sitzen die KIds teilweise mit einem Becher Cola und chatten stundenlang. Ich glaub nicht, dass sich das lohnt.

Avatar

Sicherheitsblog scareware.de

18.05.2010 um 10:09

Ich kann nur von Burger King berichten, denn ich schwöre aufs Grillen ;-), aber dort sitzen die KIds teilweise mit einem Becher Cola und chatten stundenlang. Ich glaub nicht, dass sich das lohnt.

Avatar

WLAN in Deutschland und in den USA | netz-blog.de - Der Technikblog

06.05.2012 um 15:57

[…] wireless-24.de Blog bin ich dazu auf einen sehr interessanten Artikel zum Thema WLAN bei Mc Donald gestoßen. Der Autor nimmt an, dass die Limitierung der kostenlosen […]