Artikel zum Tag ‘Access Point

Warchalking

16Jul
2009
Was früher Schnitzeljagd war, ist heute Warchalking. Warchalking ist eine Erfindung von Matt Jones. Warchalking (engl. Chalk = Kreide) sind geheime Zeichen, die die WarDriver & Co mit Kreide an die Häuserwände malen. Diese Zeichen teilen anderen Insidern die Spezifikationen des gefunden WLAN’s mit. Mit diesem Zeichen werden offene Access Points skizziert. Über den 2 […]

Statische IP Adressen bevorzugt. Die meisten Wireless Access Points bieten auch DHCP Funktionalitäten an. DHCP bedeutet nichts anderes, als das jeder Computer der sich an dem DHCP Server (hier: WLAN Router) anmeldet, automatische eine freie und gültige IP Adresse zugewiesen bekommt. Dies sollte, wenn kein triftiger Grund dagegen spricht, deaktiviert werden. Die IP Adressen der […]

Schon der Standort des Access Points kann Sicherheitslücken vermeiden. Der Standort des (WLAN) Access Point spielt keine besonders große Rolle, kann allerdings zu einer leicht erhöhten Sicherheit beitragen. So sollte der Access Point so aufgestellt werden, dass das Signal möglichst nicht außerhalb der eigenen vier Wände empfangen werden kann. Je besser dies gelingt, desto geringer […]

Die Abkürzung WLAN steht für Wireless Local Area Network. Die gängige deutsche Übersetzung hierfür ist: Drahtloses Netzwerk. Drahtlose Netzwerke werden meist nach einem Standard aus der IEEE 802.11-Familie betrieben. Sie kennen z.B. 802.11g oder 802.11n. Ein drahtloses Netzwerk nach einem Standard der 802.11-Familie wird auch oft als Wi-Fi bezeichnet. Der Begriff stammt von der Wi-Fi […]